Glossar - Fachbegriffe.


Hier finden Sie eine Erklärung und Definition von verschiedenen Fachbegriffen, die wir auf unseren Webseiten verwenden.

  • API

    (Application Programming Interface) Mit APIs, Schnittstellen zur Anwendungsprogrammierung, können Programme an ein anders Softwaresystem angebunden werden. Sie ermöglichen z.B. den Zugriff auf Datenbanken oder Hardware wie Festplatten oder Grafikkarten und nehmen eine vermittelnde Rolle beim Austausch von Daten zwischen Webseiten und Programmen ein.

  • Backup

    Datensicherung (englisch backup [ˈbækʌp]) bezeichnet das Kopieren von Daten in der Absicht, diese im Fall eines Datenverlustes zurückkopieren zu können.

  • Big Data

    Riesige Datenmengen, die von Milliarden miteinander vernetzten Endgeräten und Personen erzeugt werden und die große Mengen an Infromationen über ihr Verhalten, ihren Standort und ihre Aktivitäten beinhalten.

  • Blockchain

    (dt. Blockkette) ist der Name für eine Datenbank, durch die das Bezahlverfahren mittels kryptographischer Verkettungen sicher gemacht werden soll. Das Verfahren bildet zudem die technische Grundlage für das Bezahlen in Kryptowährungen wie "Bitcoin". Die Transaktionsdaten werden in einem Block gesammelt. Ist der Block vollständig, wird für die nächste Transaktion ein neuer Block angelegt. Dieser beinhaltet eine Prüfsumme des vorherigen Blocks, um eine nachträgliche Manipulation zu verhindern. So wird die Blockchain chronologisch und linear immer weiter fortgesetzt und somit fälschungssicher.

  • Cloud (Cloud Plattform)

    Oberbegriff für flexible IT-Services wie Speicher, Rechenleistung und Anwendungen, die Privatpersonen und Unternehmen über das Internet nutzen können. Der Zugriff dabei erfolgt über die Cloud (also das Internet), sodass keine eigenen IT Systeme mehr im Unternehmen erforderlich sind (auch Software as a Service).

  • CSR

    (Corporate Social Responsibility) Verschiedene Iniativen mit denen sich Unternehmen freiwillig und nicht verpflichtend für Menschen innerhalb und außerhalb der Organisation engagieren, zur Gestaltung einer nachhaltigeren Gesellschaft.

  • Dedicated Server (Dediziert)

    Ein dedizierter (englisch dedicated) Server ist ein Server (eigenständiges Gerät oder in einer Baugruppe mit Merkmalen eines eigenständigen Gerätes), der für einen Netzwerkdienst oder mehrere dauerhaft betriebene Dienste vorgesehen ist und nicht nebenbei für andere Aufgaben, etwa als Workstation, genutzt wird. Im Marketing von Webhosting- oder Serverhousing-Anbietern werden damit Angebote bezeichnet, bei denen einem Kunden das exklusive Nutzungsrecht für ein einzelnes Gerät vermietet wird, etwa einen Webserver, der sich üblicherweise mit einer Vielzahl ähnlicher Geräte zusammen in einem Rechenzentrum des Anbieters befindet.

  • DSGVO

    Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist eine Verordnung der Europäischen Union, mit der die Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch private Unternehmen und öffentliche Stellen EU-weit vereinheitlicht werden. Dadurch soll einerseits der Schutz personenbezogener Daten innerhalb der Europäischen Union sichergestellt, andererseits der freie Datenverkehr innerhalb des Europäischen Binnenmarktes gewährleistet werden.

  • Hosting (Webhosting)

    Ein Hosting-Provider bietet und betreibt Internet-Hosting-Dienste und die dafür notwendige Infrastruktur für kundenspezifische Angebote im Internet. Der Kunde selbst benötigt keine eigene Infrastruktur.

  • Hybrid Cloud

    Cloud Modell, das verschiedene Ressourcen aus zwei oder mehr Umgebungen kombiniert. Bsp. Kombination und Zusammenarbeit von lokalen Servern (vor Ort) und Cloud Lösungen.

  • Infrastructure as a Service (IaaS)

    Unter IaaS versteht man ein Geschäftsmodell, das entgegen dem klassischen Kaufen von Rechnerinfrastruktur („Mein Server steht in meinem Keller.“) vorsieht, diese bei Bedarf (on demand) zu mieten. Daraus ergiebt sich eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten. Vermietung von IT Infrastruktur.

  • Internet der Dinge (IoT)

    Vernetzung alltäglicher Gegenstände, welche über eingebaute Sensoren via Internet miteinander kommunizieren. Dies sind Möglichkeiten für eine vernetzte Welt.

  • Machine Learning

    (Maschinelles Lernen) ist ein Teilbereich der künstlichen Intelligenz. Es handelt sich hierbei um einen Algorithmus, der aus ihm zugeführten Daten lernt sowie Muster und Gesetzmäßigkeiten erkennt, ohne vorher für eine bestimmte Aufgabe programmiert worden zu sein. Auf Basis des erlangten Wissens kann die Maschine anschließend eigenständig Lösungen für Probleme entwickeln.

  • mdct Cloud

    Ein Marken-Bereich der mdct Group. Hier bieten wir unser zentrales Hauptgeschäft - Cloud Lösungen - an, mit diesen Produkten sind alle weiteren Dienste verbunden.

  • mdct Enterprise

    Ein Marken-Bereich der mdct Group. Hier spezialisieren wir uns auf Unternehmen und den direkten Kundenkontakt. Zusätzlich wir dort lokale Software und individuelle Programmierung angeboten.

  • mdct Group Next

    Ein Bereich/Abteilung der mdct Group. Hierbei werden neue Technologien umsetzt und getesten. Es werden neue Produkte und Leistungen entwickelt, aber auch Projekte durchgeführt, die nicht das Ziel haben als Produkt im späteren Verlauf angeboten zu werden.

  • mdct Organisation

    Ein Marken-Bereich der mdct Group. Hierbei unterstützen wir den sozialen Aspekt (CSR), unterstützen Vereine und nicht wirtschaftliche Organisationen, sowie Aktionen und Aufgaben für den aktiven Umweltschutz. (Green-IT).

  • On Demand

    Modelle der Softwarebereitstellung, Hierbei stallt ein Anbieter dem Kunden eine Anwendung als Service bereit, die dieser nach Bedarf nutzen kann. Die Leistung kann auch für sehr kurze oder dauerhafte Zeiträume angeboten werden.

  • Open Source

    Konzept für die Entwicklung von Software, bei der Entwickler eine Gemeinschaft bilden und zusammen ein Projekt bearbeiten. Jeder hat das Recht die Software zu nutzen und zu verändern. Bekannte Lizenzen dazu sind oft "GNU GPL".

  • Plattform as a Service (PaaS)

    Als Platform as a Service (PaaS) bezeichnet man eine Dienstleistung, die in der Cloud eine Computer-Plattform für Entwickler von Webanwendungen zur Verfügung stellt. Dabei kann es sich sowohl um schnell einsetzbare Laufzeitumgebungen (typischerweise für Webanwendungen), aber auch um Entwicklungsumgebungen handeln, die mit geringem administrativem Aufwand und ohne Anschaffung der darunterliegenden Hardware und Software genutzt werden können.

  • Software as a Service (SaaS)

    Software as a Service (SaaS) ist ein Teilbereich des Cloud Computings. Das SaaS-Modell basiert auf dem Grundsatz, dass die Software und die IT-Infrastruktur bei einem externen IT-Dienstleister betrieben werden und vom Kunden als Dienstleistung genutzt wird. Für die Nutzung von Online-Diensten wird ein internetfähiger Computer sowie die Internetanbindung an den externen IT-Dienstleister benötigt. Der Zugriff auf die Software wird meist über einen Webbrowser realisiert.

  • vServer (Virtual Server)

    Ein System, in dem auf einem zumeist leistungsfähigen Host mehrere Software-Server installiert sind. Den Benutzern bleibt dabei verborgen, dass die verschiedenen Dienstleistungen in Wirklichkeit von nur einem einzigen Host abgewickelt werden.

Wir sind hier, um zu helfen.

Weitere Informationen und Hilfe bekommen Sie in unserem Support Center.

Zum Support Center